Retourschießen gegen Weinbau Marcher

Am 12. Februar fand das Retourmatch gegen Weinbau Marcher ebenfalls wieder auf der Eisanlage der Wallner Mühle in Krottendorf statt. Es sollte ein historischer Tag für den FC St.Johann/Köppling werden, denn erstmals seit vier Jahren konnten wir den Weinbau Marcher, mit Moar Marcher Johann und Beimoar Marcher Fredi, in überlegener Manier in die Knie zwingen. Vom ersten Schuss weg lies unsere Mannschaft an diesem Tag nur wenige Möglichkeiten für einen Punkt der gegnerischen zu und konnte sich als erstes die Aufwärm-Getränkerunde sichern. Nachdem sich die beiden Mannschaften etwas gestärkt hatten ging es schon um die Wurst, bzw. um das Hendl. Unser Team, mit Moar Gößler Franz und Beimoar Sturmann Robert, machte gleich kurzen Prozess und wies den Gegner mit 5:1 in die Schranken. Durch hervorragende Schussleistungen einer im Kollektiv sehr starken Mannschaft und Kalcher Martin, welcher allerdings bei den Gegnern spielte, konnte unser Team auch noch die Getränkerunde mit 2:1 für sich entscheiden und so musste die Moarschaft rund um Marcher Johann eine glatte 3:0 Niederlage mit nachhause nehmen. Besonders hervorzuheben ist an diesem Tag jedoch Beimoar Sturmann Robert, der mit annähernd schon unmenschlichen Leistungen am Ende das Ruter immer auf unsere Seite riss. Das abschließende Essen wurde im Hohenburgerhof eingenommen. Familie Scherz verwöhnte uns mit erstklassigen Backhendln. Hoffentlich verlässt die Mannschaft von Weinbau Marcher nicht den Mut sich der Herausforderung fürs nächste Jahr zu stellen. Denn Fordern kann nur der Verlierer!

Stock Heil!

Zurück